Yoga für Kinder

Yoga bietet Kindern einen wunderbaren Ausgleich zum leistungsorientierten Alltag unserer Zeit. Kinder brauchen Ruhephasen, um mit den wachsenden Anforderungen umgehen zu können.

Kinderyoga

Warum tut Kinderyoga gut?

Kinderyoga ist ein ganzheitlicher Übungsweg, bei dem Kinder spielerisch Übungen zur Entspannung und zum Bewusstmachen des eigenen Körpers erleben. Kinder leben völlig im Hier und Jetzt. Ihre Weltsicht ist stark von Assoziationen und Vorbildern geprägt. Daher ist es wichtig diese direkte Wahrnehmung zu stärken. Üben Kinder Yoga, sind sie die Asana (Übung). Sie ahmen die Haltung in ihrem ursprünglichen Sinne nach. In diesem Augenblick verinnerlichen sie das Wesen des starken Löwen. Diese Stärke überträgt sich emotional und mental auf das Kind.

Im Yogakurs erleben die Kinder, was ihnen gut tut. Eine so verbesserte Selbstwahrnehmung führt automatisch dazu, dass Kinder eigene Grenzen gegenüber der Umwelt vermitteln können.

Yoga ist ein Raum, in dem das Kind sich fokussieren kann, alles wahrnehmen, aufmerksam und konzentriert sein kann, ohne zu bewerten. Gerade dieser „Stress-Angst-und urteilsfreie Raum“ hilft Kindern, Leistungsstress und Spannungen abzubauen. In dem Augenblick, in dem das Kind diese Erlaubnis erfährt, lernt es selbstbewusst zu werden.

Rahmen

  • Kindergartenkinder 4-6 Jahre
  • Grundschulkinder 6-10 Jahre